Vorspeisen und Suppen:

Neu! Cock-a-Leekie Suppe:
(ein Rezept von Cora Stapleton, Carlisle)

Zutaten:
1 komplettes Suppenhuhn mit Beinen und Flügeln, ca. 12 gereinigte und in etwa 3 cm lange Stücke geschnittene Lauchpflanzen, 2,2 Liter Wasser oder Hühnerbrühe, 30g Reis, 115g Backpflaumen, einen Teelöffel Braunzucker, Salz und Pfeffer, etwas Lorbeer, Petersilie und Thymian, 3 Schnitten Frühstücksspeck.

Zubereitung:
Legen Sie das Huhn und den Speck zusammen in einen großen Kochtopf und bedecken Sie alles mit Wasser oder Suppe. Bringen Sie nun alles zum Kochen. Jetzt etwa 3/4 des Lauchs, die mit einem Gummiring zusammengebundenen Kräuter, Salz und Pfeffer hinzufügen und nochmals aufkochen lassen. Danach 2-3 Stunden dahinköcheln lassen. Wenn nötig sollten Sie immer wieder Flüssigkeit nachgießen.
Nun können Sie das Huhn aus der Suppe entfernen. Natürlich müssen Sie es nicht entsorgen. Sie können es entweder in kleine Stücke schneiden und wieder zurück in die Suppe geben oder es für ein anderes Gericht verwenden. Auf alle Fälle sollten wenigstens ein paar Stückchen Hühnerfleisch in der Suppe sein. Nun geben Sie den Reis, die Trockenpflaumen und den Rest des Lauchs dazu und lassen alles nocheinmal etwa 30 Minuten köcheln. Nun abschmecken und mit etwas zerhackter Petersilie servieren.
Es sollte für etwa 7 Personen reichen.

Cheddar Käsesuppe
(eingesandt von Helen Hamilton, Kapstadt, Südafrika)

Zutaten:
1 kleine, gehackte Zwiebel, 1 mittelgroßer, dünn geschnittener Sellerie, 2 Teelöffel Mehl, 2 Teelöffel Butter oder Margarine, 1/4 Teelöffel Pfeffer, 1/4 Teelöffel Senf, 1 Dose Hühnerbrühe, 1 Tasse Milch, 2 Tassen zerriebener Cheddarkäse, Paprika.

Zubereitung:
Die Zwiebel und den Sellerie zusammen mit der Butter in eine Saucenpfanne geben, zudecken und ca. 5 min köcheln lassen, bis die Zwiebel weich ist. Nun Mehl, Pfeffer und Senf hinzufügen. Bei geringer Hitze kochen und ständig umrühren, bis alles weich ist, dann vom Herd nehmen. Nun die Hühnerbrühe und die Milch dazugießen. Alles bei mittlerer Hitze aufkochen und eine Minute ständig umrühren. Nun die Hitze reduzieren und den Käse hinzufügen. Ab und zu umrühren, bis der Käse geschmolzen ist.
WICHTIG: Sobald Sie den Käse hinzugefügt haben, die Suppe nicht mehr kochen lassen!
Paprika darüberstreuen.

Brennesselsuppe nach schottischer Art
(eingesandt von James MacArthur, Ayr)

Die Brennessel, die zu Unrecht als Unkraut bezeichnet wird, wurde in Schottland lange Zeit als vitaminreiches Gemüse verwendet. Vor allem im Hochland erfreute sie sich großer Beliebtheit, da sie reichlich vorhanden war und den Körper mit einer Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen versorgte.

Zutaten:
1 Liter Hühnersuppe, 8-10 junge, frische Brennesselspitzen, 1 Zwiebel, ca. 30 g Mehl, ca. 30 g Butter, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebel klein hacken, mit den gut gewaschenen Brennesselspitzen vermischen. Nun die Butter zerlassen, das Mehl und die Hühnersuppe dazugeben und alles gut würzen. Alles zum Kochen bringen, 5 Minuten ziehen lassen und dann abseihen. Warmstellen und, wenn Sie wollen, etwas Obers dazugeben, damit sie cremiger wird.

Hasensuppe
(eingesandt von Jenny Cunningham, Edinburgh)

Zutaten:
1 Hasen, 2 Karotten, 2 Erdäpfel, 2 Porree, 2 Sellerie, 2 Zwiebeln, ca. 60 g Bratenfett, Thymian und Petersilie sowie ein Lorbeerblatt, 1 Glas Rotwein, 1 Kaffeelöffel Ribiselmarmelade, ca. 1,5 l Brühe, Salz und Pfeffer.

Zubereitung:
Den Hasen zerlegen und die Knochen zerkleinern. Nun das Bratenfett in einer Pfanne zum Schmelzen bringen. Wenn es heiß ist die Hasenteile dazugeben und langsam anbräunen. Fügen Sie nun das zerhackte Gemüse, die Brühe, die Kräuter sowie Salz und Pfeffer hinzu und lassen Sie alles ca. 3 Stunden bei schwacher Hitze köcheln. Danach alles einschließlich etwas Hasenfleisch passieren, in einen Kochtopf geben und erwärmen, aber nicht kochen! Nun übergießen Sie alles mit Rotwein und fügen die Ribiselmarmelade hinzu.
Hinweis: Den Rest des Hasen können Sie eventuell als anschließende Hauptspeise zubereiten.

Emailen Sie mir Ihr Rezept!

Lachsrogenaufstrich
(eingesandt von Heiner, Aachen)

Zutaten:
1/2 kg Lachsrogen, ca. 25 dkg zerlassene Butter, Zitronensaft, Salz und Pfeffer.

Zubereitung:
Den Lachsrogen in einem zugedeckten Gefäß in nur wenig Wasser ca. 25 Minuten mäßig kochen lassen, bis er zartrosa ist. Lassen Sie ihn etwas abkühlen, entfernen Sie das Wasser. Nun umrühren, bis die Masse weich ist und die zerlassene Butter, Salz, Pfeffer und Zitronensaft hinzugeben. Alles gut verrühren, in geeignete Gefäße gießen und in den Kühlschrank stellen. Serviert wird er kalt mit heißem Toast.

Geräucherter Schellfisch
(eingesandt von Jenny Cunningham, Edinburgh)

Zutaten:
1 geräucherter Schellfisch, 1 Porree, 2x 1 Eßlöffel Butter, ein Eßlöffel Mehl, ca. 1/4 Liter Wasser und ebensoviel Milch, 1 Kartoffel, Petersilie, ein Lorbeerblatt.

Zubereitung:
Zerlassen Sie zunächst einen Eßlöffel Butter. Nun zerkleinern Sie das Porree, schneiden den Schellfisch in kleine Stücke und geben die würfelig geschnittene Kartoffel, das Lorbeerblatt, die Milch, die zerlassene Butter und das Wasser hinzu. Kurz zum Kochen bringen und 20 Minuten ziehen lassen. Nun das Mehl und die restliche Butter vermengen und dem Fisch-Milch-Wasser-Gemisch beifügen.  Alles zum Kochen bringen, Salz und Pfeffer dazugeben, etwas geschnittene Petersilie darüberstreuen und servieren.


  Durchforsten Sie Mysterious Scotland: Schottland Forum   Gästebuch   Newsletter-Abo   Clan News, Täglich frische Schottland News   Schottlandreisen, Hotel, Bed and Breakfasts, Ferienhäuser   Schottische Mode, Schottische Geschenkideen   Schottische Kunst, Genealogie   Schottische Events

Copyright © 2009 by Mag. Peter Csar - All rights reserved.